Fliegen kombinieren: Der Style-Guide für modebewusste Männer

Dich interessiert es, wie du deine Fliege am besten mit deinem Outfit kombinieren kannst? Dann ist mein Style-Guide genau das Richtige für dich.

In den nachfolgenden Zeilen zeige ich dir, wie du dein Outfit perfekt kombinieren kannst, um so zu einem echten Hingucker wirst. Klicke hierzu einfach auf die jeweilige Fliegen-Farbe, die du gerne kombinieren möchtest:

  1. Türkise Fliege.
  2. Rote Fliege.
  3. Weinrote Fliege.
  4. Schwarze Fliege.
  5. Dunkelblaue Fliege.
  6. Weiße Fliege.
  7.  Lila Fliege.
  8.  Grüne Fliege.
  9.  Graue Fliege.
Hochzeitspaar mit Fliege - Schwarz Weiss

Die Fliege kann in der heutigen Zeit nicht nur als formeller Dresscode bei offiziellen Veranstaltungen getragen werden, sondern auch als stylisches Accessoire für den mode- und stilbewussten Herren.

Auch wenn heutzutage selten noch ein strenger Dresscode gilt, so gibt es bei der Wahl der richtigen Fliege zum eigenen Outfit dennoch einige Dinge zu beachten:

  1. Wie du die perfekte Wahl zur Kombination deiner Fliege triffst,
  2. Worauf du dabei achten solltest und
  3. Welche Farben wie getragen werden können.

Grundsätzliche Tipps bei der Kombination einer Fliege mit dem Outfit

Die Fliege richtig zu kombinieren ist enorm wichtig, denn mit dem richtigen Outfit und der dazu passenden Fliege wirst du zum Hingucker in jeder Situation und kannst mit Hilfe deines persönlichen Styles deine eigene Persönlichkeit perfekt zum Ausdruck bringen.

Auf der anderen Seite ist die Auswahl der richtigen Outfit-Kombination so wichtig, um nicht im negativen Sinne zum „Hingucker“ zu werden. Schließlich gilt immer wieder der altbekannte Spruch:

Kleider machen Leute!

Zudem ist ein negativer erster Eindruck nur schwer wieder auszugleichen und dieser steht und fällt nun einmal mit dem Outfit. Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance…

Im Gegensatz zu den früher geltenden Outfit-Regeln, die nur zu besonderen Anlässen das Anlegen eines schwarzen oder weißen Querbinders vorsahen, bietet die Modewelt heutzutage eine Vielzahl an Stil- und Kombinationsrichtungen in unterschiedlichsten Farben und Mustern.

Gerade diese Vielfalt birgt auch ein hohes Risiko der falschen Wahl des Outfits. Mit den Tipps aus meinem Style Guide kannst du dir jedoch sicher sein, dass du immer die richtige Wahl für dein Outfit triffst.

Tipp Nr. 1: Die Fliege wird dem Outfit angepasst, nicht umgekehrt!

Der Anzug und das Hemd bestimmen, welche Fliege dazu passt. Schließlich ist die Fliege „nur“ das Accessoire, das deinem Auftritt das i-Tüpfelchen verleiht und nicht alleiniges Merkmal deines Outfits.

Mit den später folgenden Tipps zu passenden Farbkombinationen kannst du natürlich dein Hemd und den Rest des Outfits so wählen, dass deine Wunschfliege dann auch dazu passend wirkt.

Walchensee Hochzeitspaar auf Steg

Tipp Nr. 2: Zuerst wird das Hemd ausgewählt

Die Wahl des zu tragenden Hemdes gibt die Auswahl der Stilrichtung vor. Beachte dabei, dass farbige Hemden die Kombinationsmöglichkeiten oftmals stark einschränken. Mit einem neutralen Hemd lässt du dir viele Optionen bei der Auswahl der passenden Fliege offen. So eignet sich beispielsweise ein weißes Hemd für viele Kombinationsmöglichkeiten.

Schon bei der Auswahl des Hemdes gilt es einiges zu beachten. Bist du zu einem formellen Anlass eingeladen – beispielsweise einem Ballbesuch – so gilt auch heute noch für den stilbewussten Mann die Wahl eines weißen Hemdes.

Ist der Anlass etwas ungezwungener, so darf ruhig etwas Farbe ins Spiel kommen und auch mit leichten Musterungen des Hemdes gearbeitet werden. Bedenke dann allerdings die Tipps zur Farbkombination bei der anschließenden Auswahl der Fliege. Das gleiche gilt für weitere Accessoires, wie beispielsweise den immer beliebteren Hosenträgern.

Tipp Nr. 3: Stoff und Textur sind genauso wichtig, wie die Fliegen-Farbe selbst

Neben der Auswahl der passenden Farbe kommt es auch darauf an, den richtigen Stoff und dessen Textur für die richtige Kombination auszuwählen. Bei der Stoffauswahl kannst du dich an den Jahreszeiten orientieren.

Warme und dicke Stoffe – wie Wolle und Tweed – passen perfekt in die kalten Herbst- und Wintermonate, während leichtere Stoffe für den Frühling und Sommer vorbehalten sein sollten.

Auch die Textur des Stoffes ist für einen perfekten Gesamteindruck nicht unwesentlich. Zwar sollte diese nicht identisch mit dem restlichen Outfit sein, allerdings verderben zu viele gemischte Texturen auch die Eleganz deines Auftritts.

Der Querbinder

Tipp Nr. 4: Farbe und Muster der Fliege auswählen

Wie bereits erwähnt, sollte die Farbwahl der Fliege dem Anlass des Outfits angemessen gewählt werden.

Bei hochoffiziellen Anlässen ist es am besten, auf die klassische weiße oder schwarze Fliege zurückzugreifen. Ist der Anlass eher informeller Natur, so können die Farben und das Muster lockerer gewählt werden.

Zu bedenken gilt es dabei jedoch, dass sich die Farben deines Gesamtoutfits nicht gegenseitig beißen dürfen. Auch die Wahl von Hemd und Fliege in gleicher Farbe ist keine gute Idee. Schaue dir dazu am besten die nachfolgenden Tipps zu guten Farbkombinationen an und beachte die Hinweise zu den wichtigen Komplementärfarben.

Bei der Wahl einer gemusterten Fliege sollte auch dieses zu dem restlichen Outfit passen. Zwar geben Muster dem eigenen Auftreten immer eine leicht spielerische Note, aber die Kombination von zu vielen Mustern bringt schnell Unruhe in das Gesamtbild deines Outfits. Gemusterte Fliegen sollten daher am besten mit einfarbigen Hemden getragen werden.

Welche Farbkombinationen passen zusammen?

Im Folgenden erläutere ich dir, welche Farben der Fliege in welchen Kombinationen am besten zur Geltung kommen. Diese Tipps solltest du bei der Zusammenstellung deines Outfits stets berücksichtigen, damit es eine perfekte Außenwirkung erzielt und du dich darin wohlfühlst.

Türkise Fliege

Die Farbe „Türkis“ gilt als ein Ausdruck von besonderer Individualität und starkem Selbstbewusstsein.

Wer es nicht ganz so auffällig mag, sollte zu einer seichteren Farbausprägung greifen. Wenn du jedoch gerne auffällst, ist Türkis genau die richtige Farbe für deine Fliege.

Natürlich ist diese sehr moderne Farbauswahl nicht für offizielle Anlässe gedacht  erst recht nicht, wenn es einen offiziellen Dresscode gibt. Als modernes Alltagsaccessoire und für lockere Sommerpartys eignet sich die türkise Fliege aber allemal.

Weitere Infos sowie eine größere Produktauswahl findest du in meinem Beitrag über türkise Fliegen.

Schwarze Fliege

Offizielle Anlässe und Einladungen bringen auch immer eine gewisse Kleiderordnung mit sich. Gibt der Dresscode „Black Tie“ vor, so bedeutet das für dich:

  1. schwarzer Smoking,
  2. weißes Hemd,
  3. weißes Einstecktuch,
  4. schwarze Anzugschuhe,
  5. optional ein Kummerbund und
  6. auf jeden Fall einen schwarzen Querbinder.

Auch sonst macht die schwarze Herrenfliege dein Outfit immer ein Stück weit edler und lässt sich daher auch zu weniger offiziellen Anlässen gut tragen. Weitere Informationen zur schwarzen Fliege (Nr. 12) habe ich dir in meinem gleichnamigen Blogbeitrag bereitgestellt.

Weinrote Fliege

Die weinrote Fliege ähnelt der roten nicht nur farblich, sondern auch bei ihren Einsatz- und Kombinationsmöglichkeiten. Im Gegensatz zu einem knalligen Rot wirkt Weinrot allerdings immer noch ein bisschen edler und nicht ganz so auffällig.

Aufgrund seines gewissen Understatements ist Weinrot eine gute Wahl für den edlen Gentleman, der dieses auch nach außen zu symbolisieren weiß. Schau einfach in meinem Shop und suche dir deine passende weinrote Fliege aus.

Rote Fliege

Neben schwarz und weiß gehört inzwischen auch die rote Fliege zu den eher klassischen Farben des Querbinders. Das Gute daran ist, dass sie dadurch sehr flexibel eingesetzt werden kann. Sie eignet sich sowohl für informelle Anlässe, aber auch für den abendlichen Besuch eines Balls.

Besonders gut wirkt die rote Fliege, wenn deine Partnerin ebenfalls ein rotes Kleid trägt. Das zeigt euer beider modebewussten Stil und verdeutlicht eure Zusammengehörigkeit. Die schönsten roten Fliegen findest du in meinem separaten Blogbeitrag.

Dunkelblaue Fliege

Bei Krawatten liegt die Farbe Blau bereits voll im Trend und auch bei den Querbindern setzt sie sich immer mehr durch. Dunkelblaue Fliegen wirken edel und zugleich nicht ganz so hochgestochen  – wie beispielsweise die klassische schwarze Fliege.

In Kombination mit einem weißen Hemd und einem frischen blauen Anzug gibt dir die dunkelblaue Fliege einen modernen und jugendlichen Stil, wobei du trotz alledem nicht zu verspielt aussiehst.

Graue Fliege

Die graue Fliege steht für Understatement pur. Gleichzeitig zeigt sie Stilbewusstsein des Trägers. Dennoch solltest du mit einer grauen Fliege aufpassen, dass du und dein Outfit nicht langweilig wirken.

Eine graue Fliege kann dank ihrer Variabilität mit fast allen anderen Farben kombiniert werden. Sie ist ideal, um einen Kontrast zu einem farbigen Hemd zu schaffen.

Weiße Fliege

Während bei dem bereits angesprochenen „Black Tie“-Dresscode durchaus Variationen erlaubt sind, sollte eine White-Tie-Einladung hinsichtlich der Kleiderordnung sehr ernst genommen werden.

Oft wird dieser Dresscode zwar nur bei hochoffiziellen Anlässen, wie beispielsweise einem Opernball gefordert, doch dann solltest du dich auch daran halten:

  1. schwarzer Anzug mit Revers aus Satin,
  2. schwarze Socken in Lackschuhen,
  3. weiße Fliege und
  4. weißes Einstecktuch.

Tipp: Die Armbanduhr bleibt bei einem White-Tie-Event zu Hause.

Zudem ist es bei diesen Veranstaltungen gesellschaftlich verpönt, ein vorgebundenes Modell zu tragen. Der echte Gentleman von Welt bindet seine weiße Fliege selbst.

Lila Fliege

Nach der offiziellen Version mit weißer Fliege kommen wir nun wieder zu einer moderneren Variante… Lila zeugt von einem außergewöhnlichen Stil und setzt für dein Outfit einen schönen warmen Akzent.

Eine lila Fliege kann perfekt mit einem dunkelgrauen Anzug und weißem Hemd getragen werden. Einen zusätzlichen Farbakzent kannst du mit einem Einstecktuch in gleicher Farbe setzten, wobei auch weiß sehr gut dazu passt.

Grüne Fliege

Grün ist die Farbe der Hoffnung und steht außerdem für Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit.

Wenn du also sowohl einen modisch etwas ausgefalleneren Stil bevorzugst, aber gleichzeitig deine Seriosität nicht aufs Spiel setzen willst, ist Grün für deinen Querbinder eine gute Farbauswahl.

Kombiniert mit einem klassischen weißen Hemd und einem grauen Anzug ist die grüne Fliege das perfekte Accessoire für modebewusste Männer.

Welche Farben passen überhaupt nicht zusammen?

Bei der Zusammenstellung deines Outfits solltest du generell immer darauf achten, dass die gewählten Farben von Hemd, Anzug, Schuhen sowie der Fliege und weiteren Accessoires miteinander harmonieren und sich nicht beißen.

Am besten orientierst du dich hierzu an den Komplementärfarben, die ich dir im nächsten Abschnitt genauer erläutern werde. Dementgegen stehen einige Farbkombinationen, die überhaupt nicht miteinander harmonieren:

  • Blau und Grün.
  • Dunkelblau und Schwarz.
  • Rot und Pink.
  • Schwarz und Braun.
  • Helles Lila und Lavendel.
komplementär farbkreis gif

 

Man spricht von „sich ergänzenden Farben“, da sie sich gegenseitig neutralisieren, wenn man sie miteinander mischt. Es entsteht dann ein neutraler grau-schwarz-Farbton.

Für das menschliche Auge ist eine Kombination der jeweiligen Komplementärfarben in der Betrachtung sehr angenehm, da es nicht allzu sehr gereizt wird. Aus diesem Grunde eignet sich die Kombination von Komplementärfarben bei der farblichen Zusammenstellung deines Outfits sehr gut.

Bei den 3 Grundfarben Rot, Blau und Gelb gilt: Die Mischung zweier Grundfarben ergibt immer die Komplementärfarbe der jeweils anderen Grundfarbe. Beispiel:

  • Rot und Gelb ergibt Orange. Dies ist die Komplementärfarbe zu Blau.
  • Rot und Blau vermischen sich zu Violett. Gelb und Violett sind komplementäre Farben.
  • Blau und Gelb werden zu Grün, was sich komplementär zu Rot verhält.
 

Bei der Zusammenstellung deines Outfits und der Wahl der passenden Fliege solltest du auf die Verwendung komplementärer Farben achten, da diese für andere Betrachter automatisch ein harmonisches Bild erzeugen.