[Anleitung] Fliege binden

Fliege richtig binden: So funktioniert es

Die Fliege ist auch heute noch ein sehr stilvolles und gern genutztes modisches Accessoire, was den Männern eine elegante Ausstrahlung verleiht.

In diesem Beitrag zeige ich dir, wie du deine Fliege selbst binden kannst und zwar Schritt für Schritt.

Dabei wirst du die verschiedenen Bindetechniken für einzelne Fliegenarten kennenlernen, sodass du nach dem Lesen dieses Artikels jede Art von Fliegen selbst binden kannst.

Das sorgt nicht nur für echte Unabhängigkeit bei der Ankleide, sondern beeindruckt auch Damen und Herren, die keine Fliege binden können.
Hier kannst du die Anleitung als PDF herunterladen.
 

Fliege binden

Eine Fliege ist ein Zeichen des besonders guten Geschmacks und zu feierlichen Anlässen ein sehr schönes Modeaccessoire. Doch viele scheuen sich davor, die Fliegen selbst zu binden. Dabei ist es genauso einfach, wie das Schuhebinden. Am besten gehst du dazu in folgenden Schritten vor.

1. Die richtige Größe der Fliege einstellen:

1. Anheben des Kragens

Um die Fliege einfach binden zu können, solltest du den Kragen des Hemdes als Erstes nach oben klappen. So fällt dir das Binden der Fliege leichter.

Achte jedoch darauf, dass der oberste Knopf deines Hemdes dabei geschlossen bleibt

 

Tipp: Gerade wenn du die Fliege zum ersten Mal bindest, erleichtert ein Spiegel den gesamten Binde-Vorgang, da du hierdurch genau siehst, was du da tust.

2. Ausmessen des Halsumfangs

Stelle dich aufrecht und gerade hin. Dann nimmst du ein Maßband und misst den Umfang deines Halses genau aus.

Damit die Fliege dir später nicht die Luft abschneidet, solltest du zwischen Maßband und Hals in etwa 1 bis 2 Finger breit Platz haben.

 

Tipp: Hochwertigere Modelle haben entsprechende Umfangsmarkierungen an der Innenseite des Fliegenbands bereits eingearbeitet, sodass du die Fliege später nur auf die richtige Größe einstellen musst.

 

Beachte, dass manche Hersteller anstatt der cm-Angabe die Maßangabe „inch“ verwenden. 1 cm entspricht 0,3937 inch.

3. Das Anlegen der Fliege

Lege das Band der Fliege nun um deinen Hals. Dabei sollte eine Seite der Fliege länger herunterhängen als die andere.

(Im Optimalfall hängt die eine Seite um ca. 4 cm tiefer als die andere.)

Hierbei ist es grundsätzlich egal, welche der beiden Seiten länger ist. Die meiste Arbeit beim Binden der Fliege wird jedoch mit der Hand erledigt, auf der die Fliege kürzer herunterhängt.

Je nachdem, ob du Links- oder Rechtshänder bist, solltest du also darauf entsprechend achten.

2. Das Binden der Fliege:

Die Fliege überkreuzen

Nimm das längere Ende der Fliege und lege es über das kürzere Ende.

Achte hierbei darauf, dass die Überkreuzung der beiden Enden soweit wie möglich an deinem Hals liegt, da diese den späteren Sitz der Fliege bildet.

Mit Daumen und Zeigefinger hältst du den Kreuzungspunkt beider Enden fest.

Beachte aber, dass hier noch ca. 1 cm Platz zwischen Hals und Überkreuzung vorhanden sein muss, damit der nachfolgende Schritt ohne Probleme funktioniert.

Bilde einen Knoten

Das längere Ende nimmst du dann mit der anderen Hand und führst es zur Brust unter dem Knotenpunkt durch nach oben.

Passe dann den Umfang entsprechend einem guten Sitz um deinen Hals an. Sitzt die Fliege gut, lege das längere Ende vorerst auf deiner Schulter ab und ziehe die beiden Enden etwas auseinander, sodass der Knotenpunkt näher an deinen Hals gelangt.

Fliege positionieren

Das kürzere Ende wird nun in die Hand genommen. Du bildest damit das Frontstück der Fliege und legst es nah an deinen Hals. Positioniere es mittig, damit die Fliege optisch gut sitzt.

Nun drückst du mit deinem Zeigefinger auf das Frontstück, damit die Fliege nicht wegrutscht.

Das längere Ende kommt wieder ins Spiel

Das längere Ende der Fliege, welches du vorhin auf deiner Schulter abgelegt hast, nimmst du nun und legst es mittig über die Stelle, wo dein Zeigefinger gerade das Frontstück festhält.

Anschließend löst du kurz deinen Zeigefinger, mit dem du das Frontstück zusammenhältst und drückst nun mittig auf das lange Ende, welches nunmehr herunterragt. Dadurch hältst du die Fliege immer noch zusammen.

Fliegen-Grundgerüst bilden

Jetzt nimmst du mit beiden Händen die beiden Enden des Frontstücks und klappst sie nach vorne, sodass sie sich berühren. Sodann löst du eine Hand und hältst die beiden Enden mit nur einer Hand gegeneinander.

Nun ziehst du die beiden Enden etwas von dir weg; du wirst feststellen, dass sich in der Seitenbetrachtung im Spiegel eine kleine Schlaufe gebildet hat. Dort ziehst du jetzt mit der anderen Hand das längere Stück hindurch. Fertig ist das Grundgerüst.

3. Das Finish der Fliege:

Das Ausrichten der Fliege

In den meisten Fällen wird die Fliege nun noch schief sitzen und keinen schönen Eindruck machen.
Daher solltest du die fertig gebundene Fliege entsprechend durch etwas drehen und leichtes zurechtzupfen so ausrichten, dass sie ihre endgültig perfekte Position erreicht.

Die Fliege ist nun fertig

Wenn die Fliege nun zu deiner Zufriedenheit sitzt, klappe den Kragen deines Hemdes wieder herunter!

Da es vorkommen kann, dass die Fliege im Laufe eines Abends durch Bewegungen verrutscht, solltest du den Sitz der Fliege regelmäßig überprüfen und gegebenenfalls nachbessern.

Schritt-für-Schritt Video Anleitung zum Fliege binden

Wenn dir die oben beschriebene Anleitung nicht ausreicht, kannst du dir das Ganze auch noch einmal im Video ansehen:
 

Vorgebundene Fliege binden (Fliege mit Verschluss)

Fliegen gibt es heutzutage auch schon vorgebunden zu kaufen. Das erspart dir den Aufwand, deine Fliege selber binden zu müssen.

Sie werden einfach mittels des angebrachten Verschlusses um den Hals gelegt. Dazu gehst du am besten wie folgt vor:

 

  1. Schlage den Kragen deines Hemds nach oben, sodass du Platz hast, um die Fliege anzulegen.

  2. Anschließend legst du das Band der Fliege um deinen Hals und wählst die passende Länge aus, indem du die Bandlänge so einstellst, dass die Fliege nach einhaken perfekt um deinen Hals sitzt.

Tipp: Wichtig ist, dass die Fliege gut ausgerichtet ist und weder zu fest, noch zu locker sitzt.

  1. Ist die Fliege eingehakt, kannst du deinen Hemdkragen wieder nach unten schlagen und wirst eine Eleganz ausstrahlen, die nur mit einer Fliege möglich ist.

Eine Schritt für Schritt Anleitung mit Bildern findest du in unserem Vorgebundene Fliege richtig einstellen Beitrag.

Fliege binden mit Verschluss bzw. Haken: YouTube-Video

Im folgenden Video wird das Anlegen der Fliege mit Verschluss nochmals Schritt für Schritt aufgezeigt:

Zweiteilige Fliege binden

Besonders elegant sind zweiteilige Fliegen. Allerdings erfordert das Binden dieser Modelle etwas mehr Geschicklichkeit.

Wenn du diese Anleitung befolgst, wird aber auch das Binden einer zweiteiligen Fliege mit etwas Übung zum Kinderspiel:

1. Lege die beiden Fliegenteile aufeinander, sodass sich die breiten Stücke vollständig überlappen und die dünnen Bänder nach außen zeigen. Das linke Teil sollte dabei oben liegen.

2. Nun klappst du das rechte Teil um das linke herum und legst das Band diagonal nach unten links.

3. Anschließend wird das linke Teil ebenso umgeklappt. Das Band des linken Teils legst du über das rechte Band, sodass es diagonal nach rechts unten zeigt.

4. Das zuletzt umgelegte Band führst du im Anschluss mittig unter der Fliege hindurch, sodass es senkrecht nach oben zeigt.

5. Das Band des rechten Teils legst du anschließend nach oben. Beide Bänder müssen nun über Kreuz liegen.

6. Durch die nun entstandene Schlaufe führst du das Band des rechten Teils hindurch und ziehst anschließend das rechte Band nach rechts und das linke nach links.

7. Der sich bildende Knoten kann anschließend vorsichtig festgezogen werden.

8. Nun kannst du die Fliege umdrehen und durch leichtes Ziehen am Stoff notwendige Korrekturen am Gesamtbild der Fliege vornehmen.

Fliege aus einer Krawatte binden

Wenn du (noch) keine Fliege besitzt, so musst du trotzdem nicht auf den eleganten Charme dieses Accessoires verzichten.

Am besten geht das ersatzweise mit einer dünnen Krawatte. Ich erkläre dir nun, wie du auch aus einer Krawatte eine Schleife binden kannst:

  1. Lege die Krawatte längs vor dir auf einen Tisch.

  2. Als Erstes wird das Ende der Krawatte durch die hintere Schlaufe geführt. So bestimmst du die Breite deiner späteren Fliege.

  3. Anschließend wird die Krawatte zwei- bis dreimal auf der entstandenen Breite umgeschlagen.

  4. Um den typischen Fliegenknick zu erzeugen, legst du die Krawatte in der Mitte der Fliegenbreite um die übereinander gelegten Teile der Krawatte und formst eine Schlaufe, die anschließend festgezogen wird.

  5. Aus dem restlichen Ende der Krawatte formst du entsprechend deiner Halsgröße die Schlaufe, durch die der Kopf hindurch gesteckt wird.

Krawatte zur Fliege binden? So funktioniert es:

Auch diese Anleitung gibt es nochmal in bewegten Bildern: